Sie sind hier: Aktuelles » 5 Einsätze in 10 Stunden für den Isnyer Helfer vor Ort

5 Einsätze in 10 Stunden für den Isnyer Helfer vor Ort

Der erste "Dienst-Tag" des neuen Einsatzfahrzeuges des Isnyer "Helfer vor Ort" beweist dessen Notwendigkeit: 5 Einsätze in 10 Stunden.

Um 5:46 alarmierte die Leitstelle Oberschwaben das erste Mal das neue Einsatzfahrzeug des "Helfer vor Ort" des DRK Isny, das aus Spenden finanziert war und das DRK Isny in Eigenarbeit aufgebaut hat, bevor es am Freitagabend anlässlich des Empfangs zum 150-jährigen Jubiläum des Roten Kreuz Isny im Rathaus vorgestellt wurde.

Um ca. 10:15 folgte der zweite Einsatz, 10:44 löste der Piepser schon wieder aus. Dann war bis 14:00 Uhr Ruhe, als zwei Einsätze unmittelbar hintereinander folgten.

Damit ist das neue Auto in 10 Stunden 5 Einsätze gefahren - an den einsatzreichsten Tagen bisher hat der "Helfer vor Ort" in Isny es auf vier Einsätze geschafft. Das zeigt, wie wichtig die Spenden für das Auto waren - neben dem Einsatz schon auf der Überführungsfahrt.

Auch das schlechte Wetter mit Schnee- und Graupelschauern hatte sein Gutes: Es verriet, daß es noch eine undichte Durchführung für die Verkabelung der Sondersignalanlage gab. Ein Problem, das zeigt, daß es eine gute Idee war, daß Mitglieder aus dem Schrauberteam, die das Auto aufgebaut haben, auch die ersten Schichten übernommen haben. So konnten sie die undichte Stelle schnell lokalisieren und abdichten.

Jetzt steht die nächste Phase des Projektes an: Den Dienstbetrieb 24/7 sicherstellen. Bis Samstagmorgen ist das schon gelungen - auch ein schönes Ergebnis.

24. April 2016 18:43 Uhr. Alter: 2 Jahre